Abdichtung

Brandschutz

Brandschutzsystem für nichttragende Wände


Komponenten

• Verzinkter Stahlblechwinkel schließt die Brandschutzschnur/Mineralwolle in der Wand- bzw. Deckenfuge ein und stabilisiert gleichzeitig die nichttragende Wand;
Maße: 30 x 50 x 2 mm, Länge 3.000 mm mit 11 Langlöchern 8,5 mm x 12 mm mittig

• Feuerfester Fischer Nagelanker aus galvanisch verzinktem Stahl mit Spreizclip zur
anwenderfreundlichen Schlagmontage

• Elastische, flexible Brandschutzschnur SG 300 N auf Mineralfaserbasis mit Glasfasern umflochten, verhindert den Durchgang von Feuer und Rauchgasen bis zu 180 Minuten

Vorteile

• Leichtes Handling durch geringes Gewicht

• Verschiedene Stärken lieferbar

• Alle Komponenten können einzeln erworben werden

Anwendungsbeispiel

Verarbeitungshinweise


Stoßausführung

Bei einlagiger Anordnung der Fugenschnur müssen sich die gestoßenen Schnüre um 10 cm überlappen. Bei mehrlagiger Anordnung sind die Stoßstellen um 50 cm versetzt anzuordnen. Stöße in mehrlagiger Anordnung dürfen stumpf aneinander gestoßen werden.


Anordnung der Fugenschnur

Bei einlagiger Ausführung ist die Anordnung in der Fuge beliebig (feuerzugewandte oder abgewandte Seite möglich). Bei mehrlagiger Ausführung ist die Anordnung in der Fuge ebenfalls beliebig. Die Lagen sind nebeneinander ohne Abstand zu legen.

Bei Fugen mit vertikaler Scherbeanspruchung ist je eine Lage Schnur mit einem Mindestabstand von 25 mm von der Außenkante des Bauteils einzubauen (= 2-lagige Ausführung für EI 90).


Montagehinweis

Die Oberfläche der Fugenschnur darf wahlweise mit dauerelastischen Versiegelungen, Beschichtungen oder Bekleidungen ausgeführt werden. Die Herstellerangaben sind zu beachten. Das Einkleben der Fugenschnur SG 300 N mit Litaflex-Kleber 800 ist zulässig.

Horizontale Fuge in/zwischen Decken bzw. zwischen Wänden und Decken

Beschreibung und Verwendungszweck


Die Auswahl der passenden Fugenschnur (Nenndurchmesser in Abhängigkeit der zu verschließenden Fugenbreite) ist der Tabelle 1 zu entnehmen.
Gemäß Bauregelliste sind die DIN-Klassifizierungen F 90, F 120 und F 180 den EN-Klassifizierungen EI 90, EI 120 und EI 180 gleichzusetzen.

Übersicht der feuerwiderstandsfähigen Ausführungen für den
Einbau in ≥ 100 mm dicke Massivwände und ≥ 150 mm dicke Massivdecken mit einer Rohdichte ≥ 700 kg/m

Einbau-
fall

Fugen-
breite

“SG 300 N”
Anzahl Lagen & Anordnung

Klassifizierung
Feuerwiderstand

A, B

10–55 mm

1

beliebig

EI 90-V-X-F-W 10 bis 55

EI 90-H-X-F-W 10 bis 55

A, B

10–55 mm

2

Lagen nebeneinander ohne Abstand,
Anordnung innerhalb
der Fuge beliebig

EI 120-V-X-F-W 10 bis 55

EI 120-H-X-F-W 10 bis 55

A, B

10–27 mm
27–55 mm

4
3

Lagen nebeneinander ohne Abstand,
Anordnung innerhalb
der Fuge beliebig

EI 180-V-X-F-W 10 bis 55

EI 180-H-X-F-W 10 bis 55

Vertikale Fuge in/zwischen Wänden

Horizontale Fuge zwischen Decken und Wänden

Übersicht der feuerwiderstandsfähigen Ausführungen für den
Einbau in ≥ 150 mm dicke Massivwände und Massivdecken mit einer Rohdichte ≥ 2400 kg/m³ ± 20 %

Einbau-
fall

Fugen-
breite

“SG 300 N”
Anzahl Lagen & Anordnung

Klassifizierung
Feuerwiderstand

A, C

10–50 mm

2

je 1 Lage beid-
seitig, Abstand
a ≥ 25 mm zur
Außenkante Bauteil

EI 90-H-M 65-F-W 10 bis 50

Lieferprogramm

Nenndurchmesser in Abhängigkeit der zu verschließenden
Fugenbreite

Artikelnummer

Fugenbreite

Ø Fugenschnur

Gebindeinhalt

12059-00121

bis 10 mm

12 mm

3 x 100 m

12059-00151

10–12 mm

15 mm

3 x 100 m

12059-00201

12–17 mm

20 mm

5 x 20 m

12059-00301

17–27 mm

30 mm

5 x 20 m

12059-00401

27–37 mm

40 mm

2 x 20 m

12059-00501

37–47 mm

50 mm

2 x 20 m

12059-00601

47–55 mm

60 mm

2 x 10 m

Brandschutzsystem
  • Broschüre
  • Europäisch Technische Bewertung (ETA)
  • Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung
  • Stellungnahme zur Verwendung in Brandwänden
  • Stellungnahme Verwendung Brandwände/Stützen
  • A1-Nachweis nach DIN-EN 13501
  • CE-Zeichen und Leistungserklärung
  • Übereinstimmungserklärung
  • Ausschreibungstext
Rex Industries - Brandschutzprodukte Fugenschnur